Website der Nelson-Mandela-Schule > Impressum
  • Auszeichnung
    Auszeichnung Wir sind Mitglied der Initiative: Schule gegen Rassismus - Schule mit Courage
  • Triptychon
    Triptychon Dieses Triptychon wurde uns im Rahmen des Schulfestes von den Schülern Maxwell und Yassim vom Alice-Salomon-Berufskolleg geschenkt.
  • Das Gebäude
    Das Gebäude Das ist das Gebäude der Sekundarschule Bochum Ost.

Sport Bundesjugendspiele

Am "Freitag, dem 13." fanden unsere diesjährigen Bundesjugendspiele statt.

Bei schönstem Wetter haben die Schülerinnen und Schüler der unterschiedlichen Jahrgangsstufen versucht, Höchstleistungen zu erbringen.

Die neue Schulleiterin ist da!

Jetzt ist es soweit...

ich habe meinen Dienst als neue Schulleiterin der Nelson-Mandela-Sekundarschule am 01. Mai 2016 angetreten und möchte mich hiermit kurz vorstellen.

Mein Name ist Claudia Aldibas-Könneke. Ich lebe in Bochum und war in den vergangenen 8 Jahren als Schulleiterin der Hauptschule Hölkeskampring in Herne tätig.

Da ich das Konzept des "Längeren gemeinsamen Lernens" für sehr erfolgversprechend halte, möchte ich mich dafür gern an der Sekundarschule Nelson-Mandela engagieren und unsere Schülerinnen und Schüler auf ihrem Weg in ein erfolgreiches Erwachsenenleben mit allen zur Verfügung stehenden Mitteln unterstützen. 

Ich freue mich auf eine gute, kooperative Zusammenarbeit mit allen Schülern, Eltern, Kollegen und Freunden der Nelson-Mandela-Schule.

 

Wir sehen uns sicherlich bald...

Bis dahin wünsche ich Ihnen (euch) alles Gute.

 

Claudia Aldibas-Könneke

Verabschiedung Herr Giese verlässt die Schule

Am vergangenen Freitag, den 29.01.2016, ging unser Schulleiter Herr Giese in Pension.

Wir verabschiedeten ihn mit einer großen Feier und vielen geladenen Gästen in der Aula. Anschließen hat uns Herr Giese zum Essen in die Mensa eingeladen.

Auch wenn wir unserem Chef den verdienten Ruhestand gönnen, wurden zahlreiche Tränen vergossen.

Lieber Herr Giese, wir wünschen Ihnen alles Gute für Ihren kommenden Lebensabschnitt. Wir werden Sie vermissen.

NMS Willkommensfest in Kooperation mit Kaufland

Am 21. 12 2015, also kurz vor den Weihnachtsferien, fand in der Mensa der Schule eine kleine Willkommensfeier für unsere Willkommensklassen statt. Möglich geworden war diese Feier durch eine großzügige Spende der Firma Kaufland in Langendreer.

Neben Eltern, Verwandten und Freunden war auch die Bezirksbürgermeisterin Andrea Busche anwesend.

Nach der Begrüßung durch den Schulleiter, Herrn Giese, gab es zunächst einmal reichlich zu essen und zu trinken.

Im Anschluss gab es ein kurzes Programm. Die Aufführung begann mit einem Beitrag des Musikers Tobias Bülöw. Er hatte mit Kindern aus dem Wiebuschweg in den letzten Wochen Cachons gebaut und in dieser kurzen Zeit ein erstaunliches Repertoire mit den Schülern eingeübt. Anschließend präsentierten die Schülerinnen und Schülern der Willkommensklassen in Gruppen oder einzeln ihre Sprachkenntnisse. Den Abschluss bildeten - passend zu Weihnachten - ein Weihnachtslied und ein Tanz, in den sich das Publikum einreihen sollte.

Bevor die Schüler nach Hause gingen, bekamen alle noch ein kleines Geschenk mit auf den Weg.

Insgesamt war das ein gelungener Nachmittag!

Weihnachtsgottesdienst Licht und Finsternis

Am 18.12. fand der alljährliche Weihnachtsgottesdienst in der Pauluskirche statt.

Das Motto war dieses Jahr „Licht und Finsternis“.

Vier Schülerinnen und Schüler führten dazu ein kleines Vorspiel auf, in dem es darum ging, wie sich das Licht in der Welt ausbreitet.

Der schuleigenen Chor bereicherte den Schulgottesdienst durch seine vielfachen Gesänge. Am Ende erhielt jeder Besucher noch einen selbstgebastelten Stern.

Bei allen Mitwirkenden möchten wir uns ganz herzlich bedanken. Ganz besonders bei Frau Halser, der Organistin und dem Pfarrer Herrn Geldmacher, für den es leider der letzte Gottesdienst mit der Nelson-Mandela-Schule war.

Seite 1 von 8

Evaluation Die ersten zwei Jahre

"Ist die Sekundarschule die richtige Schulform für mein Kind?" Das ist eine Frage, die sich viele Eltern vor der Anmeldung fragen.

An Elternsprechtagen stellen wir immer wieder fest, dass ein überwältigender Anteil der Eltern mit der Schule und der Arbeit der Kolleginnen und Kollegen hoch zufrieden ist.